Festsetzung von Überschwemmungsgebieten in der Gemeinde Heusweiler

Zug um Zug werden im gesamten Saarland per Rechtsverordnung Überschwemmungsgebiete entlang der Bäche und Flüsse festgesetzt. Derzeit wird in einem Block 3 die Festsetzung von Überschwemmungsgebieten vorbereitet, die u.a. auch die Gemeinde Heusweiler betreffen. Deshalb möchten das zuständige Umwelt- und Verbraucherministerium sowie das Landesamt für Umwelt- und Arbeitsschutz in einer vorgeschalteten Artikelserie über die Thematik informieren, die in den nächsten beiden Wochen an dieser Stelle veröffentlicht wird.

Artikelserie „Überschwemmungsgebiete: Vom Hochwasser zum festgesetzten Überschwemmungsgebiet“ vor der Festsetzung der Überschwemmungsgebiete

Artikel 1/2: Hochwasser: informieren und vorsorgen

Hochwasser – ein natürliches Ereignis

Ein Hochwasser ist ein natürliches Ereignis. Es gehört zum charakteristischen Abflussverhalten von Bächen und Flüssen und kann nicht verhindert werden. Hochwasser kann durch außergewöhnliche Niederschläge oder, bei uns seltener, durch schnelle Schneeschmelzen, ausgelöst werden. Gebiete in Gewässernähe sind daher von Natur aus durch Überflutungen bedroht und müssen mit dieser Gefahr zurechtkommen.

Überflutung der freien Landschaft (Quelle: Landesamt für Umwelt- und Arbeitsschutz)

Hochwasser – das Risiko ist größer geworden

Die zunehmende menschliche Nutzung und Siedlungsentwicklung in den Auen der Bäche und Flüsse hat das Schadenspotential in Gewässernähe vergrößert. Gleichzeitig gingen ehemals vorhandene Überschwemmungsflächen in Auebereichen verloren: Wasser, das sich früher in weite Aueflächen schadlos ausbreiten konnte, belastet nun bebaute Bereiche. Das Risiko für Menschenleben und Sachwerte ist gestiegen und die erwarteten Folgen des Klimawandels lassen annehmen, dass es weiter steigen wird.

Doch nicht nur der gewässernahe Bereich kann unter den Auswirkungen eines Hochwassers leiden.

Durch die starke Vernetzung der Infrastrukturen kann eine Überflutung auch Gebiete außerhalb der überschwemmten Flächen beeinträchtigen. So können zum Beispiel die Sperrung von Straßen, die Zerstörung von Versorgungsleitungen und die Unterbrechung der Stromversorgung dort Folgeschäden verursachen, wo gar keine Überschwemmung stattgefunden hat.

Schadenspotenzial durch Bebauung in den Überflutungsbereichen  (Quelle: Landesamt für Umwelt- und Arbeitsschutz)

Informieren: Wie hoch ist mein Hochwasserrisiko?

Ob und wie hoch Grundstücke, Häuser, öffentliche Einrichtungen und Industriestandorte von Hochwasser betroffen sind, können Sie aus den Hochwassergefahrenkarten und Hochwasserrisikokarten ersehen. Diese Karten enthalten Informationen zur flächenmäßigen Ausdehnung des Hochwassers, über die zu erwartende Tiefe der Überflutung sowie betroffene Infrastrukturen. Sie sind Entscheidungshilfe bei Planungen und unverzichtbare Information, um Vorkehrungen für den Ernstfall zu treffen, Schäden zu verringern und Menschenleben zu retten.

Die Überschwemmungsflächen werden mit Hilfe von Modellen berechnet. Diese bilden auf aktueller wissenschaftlicher Grundlage die Natur so genau wie möglich nach.

Die saarländischen Hochwassergefahrenkarten enthalten zwei Szenarien: ein Ereignis mittlerer Wahrscheinlichkeit (HQ100 = Hochwasserereignis, das statistisch mindestens einmal in 100 Jahren zu erwarten ist) und ein seltenes Extremereignis (HQextrem = Hochwasserereignis, das statistisch noch seltener zu erwarten ist, z.B. alle 200 oder 1000 Jahre).

Die Hochwassergefahren und Hochwasserrisikokarten werden im Geoportal des Saarlandes unter der Adresse: https://geoportal.saarland.de/article/Wasser/ bereitgestellt.

Exemplarisch: Hochwassergefahrenkarte mit Überflutungsausdehnung bei einem hundertjährlichen Hochwasserereignis in St. Wendel durch den Todbach (Blautöne) und die Blies (rot schraffiert).

Eine weitere, schnelle und unkomplizierte Möglichkeit abzuklären, ob sich ein Standort oder eine Adresse in einem Gebiet der Hochwassergefahrenkarten befindet  ist für das Saarland über die Schutzgebiete-App „NaSaarWas“ möglich. Der Download von „NaSaarWas“ ist im Google Play Store und im Apple App Store kostenlos erhältlich.

Schutzgebiete-App „NaSaarWas“

Woher bekomme ich Informationen über die aktuelle Hochwasserlage?

Wenn Sie im konkreten Hochwasserfall Informationen über die momentane Hochwassersituation benötigen, wie den aktuellen Wasserstand, die Warnlage, eine Vorhersage der Wasserstandsentwicklung, aktuelle meteorologische Daten oder einen Hochwasserlagebericht, so stellt Ihnen das Hochwassermeldezentrum des Saarlandes (HMZ Saarland) diese Informationen über die Internetseite des Ministeriums für Umwelt und Verbraucherschutz bereit.

Vorsorgen: Eine gute Hochwasservorsorge vermindert Risiken und Schäden!

Auch Sie selbst können durch gezielte Vorsorge zur Schadensbegrenzung beitragen und Vorbereitungen für den Hochwasserfall treffen:

Tipps zur Vorsorge und weitere Informationen zum Thema „Hochwasser“ finden Sie auf den Internetseiten „Hochwasserschutz im Saarland“ des Ministeriums für Umwelt und Verbraucherschutz sowie in der Hochwasserschutzfibel (Objektschutz und bauliche Vorsorge) des Bundesministeriums für Inneres, Bau und Heimat (BMI)

Erkenntnis ist der erste Schritt zum Handeln:

Wer sein Hochwasserrisiko kennt, kann etwas dagegen tun!

Sperrungen am Fröhner Wald

Die Forstverwaltung von Wegener hat die Gemeindeverwaltung darüber informiert, dass aufgrund des Abtransportes des Holzes aus dem Fröhner Wald am Dienstag, 26.01.2021, und Mittwoch, 27.01.2021, der Parkstreifen am Friedhof Holz, der Parkplatz mit Containerbereich, die Fußwegeverbindung vom Wohngebiet Blumenstraße sowie der Eingangsbereich zum Wald gesperrt werden müssen.

Es wird darum gebeten, dies zur eigenen Sicherheit zu beachten.

Heusweiler, den 21.01.2021

Thomas Redelberger

Bürgermeister

Infrarot-Geschwindigkeitsmessungen

Gemeinde Heusweiler                                                                                           Heusweiler,21.01.2021

An folgenden Tagen führt die Gemeinde Heusweiler in allen Ortsteilen der Gemeinde Geschwindigkeitsmessungen durch:

Montag                      01.02.2021

Dienstag                   02.02.2021

Mittwoch                   10.02.2021

Donnerstag  11.02.2021

Freitag                       12.02.2021

Montag                      15.02.2021

Dienstag                   16.02.2021

Mittwoch                   24.02.2021

Donnerstag  25.02.2021

Freitag                       26.02.2021

Außerhalb dieser festgesetzten Termine sind Kontrollen nicht ausgeschlossen.

Thomas Redelberger

Der Bürgermeister als

Ortspolizeibehörde

Bauantragstellung ‚Wohngebiet am ehemaligen Schwimmbad‘

Da die Fertigstellung der Erschließungsanlage für das ‚Wohngebiet am ehemaligen Schwimmbad‘ nun absehbar prognostiziert werden kann, können Bauanträge ab sofort eingereicht werden. Bei einer Genehmigungsfreistellung nach § 63 LBO ist der Bauantrag bei der Gemeinde in 2-facher Ausfertigung einzureichen, bei einer Bauantragsstellung im vereinfachten Verfahren nach § 64 LBO bei der Unteren Bauaufsichtsbehörde beim Regionalverband in 4-facher Ausfertigung.

Veröffentlichung von öffentlichen Bekanntmachungen auf www.heusweiler.de

Zur weiteren Digitalisierung unserer Gemeinde hat der Gemeinderat in seiner Sitzung am 19.11.2020 beschlossen, alle öffentlichen Bekanntmachungen der Gemeinde zukünftig auf der Internetseite der Gemeinde unter www.heusweiler.de zu veröffentlichen. Soweit gesetzlich öffentliche Bekanntmachungen im Internet nicht ausreichen, erfolgen die öffentlichen Bekanntmachungen weiterhin über die Wochenpost. Die öffentlichen Bekanntmachungen durch Aushang entfallen.

Unabhängig hiervon wird die Gemeindeverwaltung jedoch für eine zeitlich noch unbestimmte Übergangszeit alle öffentlichen Bekanntmachungen deklaratorisch auch weiterhin zusätzlich in der Heusweiler Wochenpost veröffentlichen, um die Einführung der öffentlichen Bekanntmachungen über das Internet und insbesondere den Bedürfnissen von Menschen ohne Internetkenntnisse gerecht zu werden.

Die Satzung über die öffentlichen Bekanntmachungen der Gemeinde Heusweiler wurde am 16. Dezember 2020 in der Heusweiler Wochenpost öffentlich bekannt gemacht. Sie ist  am 01.01.2021 in Kraft getreten.

Thomas Redelberger

Bürgermeister

Bekanntmachung der Straßenbenennung im Wohngebiet am ehemaligen Schwimmbad

Innerhalb des neuen Wohngebietes am ehemaligen Schwimmbad werden neue Straßen entstehen. Die Entscheidung über die Benennung dieser Straßen liegt gemäß § 73 Abs. 3 Nr. 9 Saarländisches Kommunalselbstverwaltungsgesetz (KSVG) beim Ortsrat.

Der Ortsrat des Ortsteiles Heusweiler hat in seiner Sitzung am 10.06.2020 beschlossen, die Straßen wie folgt zu benennen:

Am Kalenberg

Charlotte-Holubars-Weg

Vor den Feldern

Ein entsprechender Lageplan ist beigefügt:

Rechtsbehelfsbelehrung

Gegen diese Allgemeinverfügung kann gemäß § 70 der Verwaltungsgerichtsordnung (VwGO) in der zurzeit geltenden Fassung Widerspruch erhoben werden. Der Widerspruch ist innerhalb eines Monats, nachdem die Allgemeinverfügung bekannt gegeben worden ist, schriftlich oder zur Niederschrift bei der Gemeinde Heusweiler, Saarbrücker Straße 35, 66265 Heusweiler, zu erheben. Die Frist wird auch durch Einlegung des Widerspruchs beim Rechtsausschuss für den Regionalverband Saarbrücken, Europaallee 11, 66113 Saarbrücken, gewahrt (§ 70 Abs. 1 Satz 2 VwGO).

Heusweiler, 12.01.2021

Thomas Redelberger

Bürgermeister

Sitzung des Personal- und Finanzausschusses

Am Montag, dem 25.01.2021, um 18:00 Uhr, findet im großen Sitzungssaal des Rathauses eine öffentliche/nicht öffentliche Sitzung des Personal- und Finanzausschusses statt.

Der Bevölkerung wird hiervon Kenntnis gegeben.

Tagesordnung

Öffentlicher Teil

1Annahme der Niederschrift über die Sitzung des Personal- und Finanzausschusses am 11.01.2021 (öffentlicher Teil)
2Mitteilungen und Verschiedenes

Nichtöffentlicher Teil

3Annahme der Niederschrift über die Sitzung des Personal- und Finanzausschusses am 11.01.2021 (nichtöffentlicher Teil)
4Doppelhaushalt 2021/2022 – Investitionsprogramm für die Jahre 2021 bis 2025
5Personalangelegenheiten
6Mitteilungen und Verschiedenes

Heusweiler, den 15. Januar 2021

Thomas Redelberger

Bürgermeister

Neue Reisepässe

Beim Bürgerbüro der Gemeinde Heusweiler sind die neuen Reisepässe eingetroffen, welche bis zum 22.12.2020 beantragt wurden.

Die Reisepässe können nur vom Reisepassinhaber selbst oder von anderen Personen gegen Vorlage einer Vollmacht abgeholt werden.

Das alte Ausweisdokument ist bei der Abholung mitzubringen. Verlorengegangene oder nicht auffindbare Pässe müssen jedoch vom Passinhaber selbst als Verlust gemeldet werden.

Bitte vereinbaren Sie zur Abholung einen Termin unter termine.heusweiler.de oder telefonisch unter 06806-911222.

Thomas Redelberger

Bürgermeister

Sitzung des Gemeinderates

Am Donnerstag, dem 21.01.2021, um 18:30 Uhr, findet in der Glück-Auf-Halle, Holz eine öffentliche/nicht öffentliche Sitzung des Gemeinderates statt.

Der Bevölkerung wird hiervon Kenntnis gegeben.

Aufgrund der geltenden Abstandsregelung ist die Teilnehmeranzahl begrenzt. Wir bitten Besucher, die an der Sitzung teilnehmen möchten, sich vorab telefonisch beim Sitzungsdienst anzumelden: 06806/911-146 oder 06806/911-145. Hierbei ist die Reihenfolge der Anmeldung bindend. Eine Teilnahme ohne telefonische Voranmeldung ist nicht möglich.

Tagesordnung

Öffentlicher Teil

1Annahme der Niederschrift über die Sitzung des Gemeinderates vom 10.12.2020 (öffentlicher Teil)
2Bekanntmachung der Beschlüsse aus der nichtöffentlichen Sitzung des Gemeinderates vom 10.12.2020
3Bebauungsplan „Industrie- und Gewerbepark Eiweiler Nord“ im Ortsteil Eiweiler – Aufstellungsbeschluss und Beschluss zur frühzeitigen Beteiligung
4Information zur ABG
5Änderung des Durchführungsvertrages zum Vorhabenbezogenen Bebauungsplan „Trierer Straße 89-91, Würth-Filiale mit Bistro und Cafébereich“
6Grundstücksflächen im Gemeindebezirk Eiweiler – Antrag der CDU-Gemeinderatsfraktion
7Einsatz von Streusalz auf Bürgersteigen der Gemeinde – Antrag der GBH-Gemeinderatsfraktion
8Mitteilungen und Verschiedenes

Nichtöffentlicher Teil

9Annahme der Niederschrift über die Sitzung des Gemeinderates vom 10.12.2020 (nichtöffentlicher Teil)
10Personalangelegenheiten
11Mitteilungen und Verschiedenes

Gemäß der Satzung über die Einrichtung einer Einwohnerfragestunde in den Ortsräten und im Gemeinderat der Gemeinde Heusweiler findet vor Eintritt in die Tagesordnung eine Einwohnerfragestunde statt, in der anwesenden Einwohnerinnen und Einwohnern die Gelegenheit gegeben wird, Fragen an die Verwaltung und die Ratsmitglieder zu richten.

Heusweiler, 13.01.2021

Thomas Redelberger

Bürgermeister

Vertretung Ortsvorsteher

Der Ortsvorsteher des Ortsteiles Heusweiler, Herr Helmut Maas, wird in der Zeit vom 22.01.2021 bis einschließlich 21.02.2021 vom stellvertretenden Ortsvorsteher, Herrn Dr. Steinrücken, Illinger Straße 115, 66265 Heusweiler, vertreten.

Der Bevölkerung wird hiervon Kenntnis gegeben.

Heusweiler, 13.01.2021

Thomas Redelberger

Bürgermeister

Aufruf von Grabstätten zur jährlichen Einebnung auf den Friedhöfen der Gemeinde Heusweiler

Die Gemeinde Heusweiler gibt gemäß § 23 der Friedhofssatzung vom 21. März 2019 in der zur Zeit gültigen Fassung bekannt, dass in den Monaten Februar – April 2021 auf den Gemeindefriedhöfen in allen Ortsteilen der Gemeinde Heusweiler folgende Grabstätten beseitigt und eingeebnet werden:

Friedhof Eiweiler:

Reihengrabstätten:

1. Hubert Brünet                                                                 1995              

2. Hans Werner Utzig                                                        1994              

Rasenreihengrabstätten:

3. Manfred Aloysius Schäfer                                            1995              

Tiefengrabstätten:

4. Rudolf Bauer                                                                   1993              

    Cäcilia Bauer geb. Sträßer                                           1995                            

5. Emilie Gerstner                                                               1994              

    Robert Louis Morice                                                      1995                            

6. Maria Knauber geb. Manns                                          1995              

    2. Stelle nicht belegt

7. Paul Harry Kreis                                                             1995              

    2. Stelle nicht belegt

8. Werner Albert Hellbrück                                                1995              

    2. Stelle nicht belegt

9. Adolf Philipp Müller                                                        1995              

      2. Stelle nicht belegt

10. Aloysius Erwin Ziegler                                                 1995              

      2. Stelle nicht belegt

Friedhof Heusweiler:  

Kindergrabstätten:

1 Alexander Tassone                                                         2000              

   Michael Tassone                                                             2001                            

Reihengrabstätten:

2. Edelgard Arend geb. Bollbach                                     1995              

3. Patrick Michael Dörr                                                      1995              

4. Hildegard Hilt geb. Dörr                                                1995              

5. Günter Martin Fenrich                                                   1995              

    Klara Theresia Fenrich geb. Ziegler                            2004                            

6. Franz Josef Klasen                                                        1995              

7. Albertine Klotz                                                                1995              

8. Gerhard Neu                                                                   1995              

9. Gerhard Port                                                                    1995              

10. Maria Elisabeth Reisdorf geb. Raufer                      1995              

11. Leopold Wirbel                                                             1994              

Rasenreihengrabstätten:   

12. Alfred Jakob Balzer                                                    1995              

13. Heinz Engländer                                                          1995              

14. Willi Karl Hermann Fischer                                        1995              

15. Margarete Fox geb. Loch                                           1995              

16. Elfriede Anna Heinen geb. Arnold 07                        1995              

17.  Dorothea Emma Lehnhof geb. Gehrmann             1995              

18. Johann Antonius Leinenbach                                    1995              

19. Albert Meier                                                                  1995              

20. Wilhelmine Maria Merkle geb. Mohrbacher            1995              

21. Edgar Sander                                                                1995              

22. Margareta Schröder geb. Braun                                1995              

23. Alberta Schwindling geb. Klein                                 1995              

24. Agnes Maria Sinnwell-Ehl geb. Sinnwell                 1995              

25. Irmgard Trouvain                                                          1995              

26. Albert Edwin Ziegler                                                    1995              

27. Josef Peter Ziegler                                                      1995              

Tiefengrabstätten:                                                           

28. Valentin Altmeyer                                                        1984              

      Mathilde Altmeyer geb. Kutsch                                 1995                            

29. Artur Altpeter                                                                 1994              

      Hedwig Altpeter geb. Ludwig                                     1995                            

30. Anna Bauer geb. Draeger                                           1987              

      Jakob Bauer                                                                  1995                            

31. Gerhard Josef Lauer                                                    1995              

      2. Stelle nicht belegt

32. Hermann Schäfer                                                        1995              

      2. Stelle nicht belegt                       

33. Wilhelm Schmidt                                                         1978              

      Luise Katharina Schmidt geb. Christmann              1995                                     

34. Helmut Ströher                                                             1995              

      2. Stelle nicht belegt

Familiengrabstätten:

35. Adalbert Vinzenz Baier                                               1973              

      Maria Katharina Baier geb. Brück                             1995                            

36. Jakob John                                                                   1972              

      Wilhelmine John geb. Bickelmann                           1980                         

37. Peter Maas                                                                    1989              

      Maria Maas geb. Müller                                              1995                             

38. Margaretha Pauly                                                        1992              

      Kurt Willy Ernst Pauly                                                  1995                         

39. Josef Schmidt                                                              1951              

      Heinrich Jakob. Schmidt                                             1967                         

      Rosa Maria Schmidt geb. Alger                                 1995                             

      Elisabeth Wilhelmine Sander geb. Schmidt            1997                             

40. Herta Schwartz geb. Volz                                           1989              

      Hermann Wilhelm Schwartz                                      1995                           

41. Johann Werner Theis                                                  1974              

      Camelita Theis geb. Leik                                            1995                            

Friedhof Holz:  

Reihengrabstätten:

1. Richard Bonnaire                                                           1995              

2. Manfred Dieter Cäsar                                                    1995              

3. Margareta Sofie Klein geb. Kessler                            1995              

4. Margarete Katharina Klein geb. John                         1995              

5. Johann Kreutzer                                                             1995              

6. Martha Latz geb. Kurz                                                   1995              

7. Helga Martha Schmitt geb. Maue                               1995              

8. Juliane Scholl geb. Helm                                              1995              

9. Erna Seibert                                                                    1995              

Rasenreihengrabstätten:

10. Thekla Mang geb. Klein                                              1995              

Tiefengrabstätten:

11. Johann Alfons Breit                                                     1992              

      Maria Elisabetha Breit geb. Ruppert                         1995                            

12. Jakob Edmund Dietz                                                   1995              

      2. Stelle nicht belegt

13. Erwin Feld                                                                     1989              

      Karla Feld geb. Füllberg                                              1995                            

14. Emilie Groß geb. Feiß                                                  1995              

      Horst Groß                                                                     1995                            

15. Heinz Margardt                                                            1995              

      2. Stelle nicht belegt

16. Eberhard Meiser                                                           1995              

      2. Stelle nicht belegt

17. Josef Meiser                                                                 1979              

      Maria Meiser geb. Dörr                                                1995                            

18. Rudolf Weyland                                                            1993              

      Maria Weyland geb. Zingale                                      1995                            

Familiengrabstätten:

19. Armin Kläs                                                                     1985              

      Edgar Kläs                                                                     1988                             

      Elfriede Kläs geb. Büch                                               1995                             

20. Friedrich Klein                                                              1979              

      Irene Klein geb. Reiß                                                   1995                            

21. Emil Ladislaus Turek                                                   1979              

      Erich Turek                                                                    1966              

      Justina Wilhelmine Turek geb. Demarczek             1995                         

Friedhof Kutzhof:

Reihengrabstätten:

1. Ernst Klein                                                                       1995              

Tiefengrabstätten:

2. Josef Lackes                                                                  1995              

    2. Stelle nicht belegt

3. entfällt                                                                                

Familiengrabstätten:

4. Maria Simmet geb. Müller                                            1976              

    Peter Simmet                                                                  1995                            

Friedhof Lummerschied:

Reihengrabstätten:

1. Maria Emma Groß geb. Sander                                   1995              

2. Alma Schmidt geb. Brück                                             1995              

Tiefengrabstätten:

3. Georg Karl Krämer                                                         1995              

    2. Stelle nicht belegt

Friedhof Obersalbach:

Reihengrabstätten:

1. Reinhard Feld                                                                 1995              

2. Klara Groß geb. Altmeyer                                             1995              

3. Fridolin Hansen                                                              1995              

4. Gerd Hansen                                                                   1995              

5. Tanja Hansen geb. Kutsch                                           1995              

6. Anselm Peter Laub                                                        1995              

7. Karl Werner Leicher                                                       1995              

8. Mathias Mertens                                                            1995              

9. Maria Neu geb. Sträßer                                                 1995              

10. Alfons Peter Ney                                                          1995              

11. Gottfried Prediger                                                        1994              

Friedhof Wahlschied:

Reihengrabstätten:

1. Edgar Christian Leininger                                             1995              

2. Hans Martin Welhusen                                                 1995              

Tiefengrabstätten:

3. Luise Schiffler geb. Hoven                                           1993              

    Friedrich Schiffler                                                           1995                         

4. Josef Ziegler                                                                   1994              

    Maria Gertrud Ziegler geb. Bach                                 1995                            

Familiengrabstätten:

5. Jakob Engel                                                                    1977              

    Katharina Engel geb. Nackas                                      1995 

Es wird darauf hingewiesen, dass die Verfügungs- bzw. Nutzungsberechtigten der aufgerufenen Grabstätten die Möglichkeit haben, je nach Lage der Grabstätte, diese auf Antrag weiter zu pflegen. Der Antrag ist schriftlich bei der Friedhofsverwaltung bis zum 15. Januar 2021 einzureichen und wird im Einzelfall anhand der Lage der Grabstätte überprüft.

Liegt kein Antrag vor, werden die Grabstätten eingeebnet.

In diesem Zusammenhang werden die Verfügungs- bzw. Nutzungsberechtigten der Grabstätten gebeten, soweit für eine weitere Verwendung vorgesehen, die Bepflanzung und sonstigen Grabschmuck bis zum 31. Januar 2021 von den Grabstätten zu entfernen.

Sollte eine weitere Nutzung von Grabmalanlagen (Steine, Abdeckplatten, Einfassungen u.a.) vorgesehen sein, weise ich darauf hin, dass der Abbau und Abtransport von Grabmalanlagen nur nach vorheriger Absprache mit der Friedhofsverwaltung zulässig ist.

Grabstätten, die bis zum 31.01.2021 nicht abgeräumt sind, werden vollständig durch die Gemeinde abgeräumt und eingeebnet. In diesem Falle gehen die auf den Grabstätten vorhandenen Grabmale, Pflanzen u.a. in das Eigentum der Gemeinde Heusweiler über (§ 23 Abs. 2 der Friedhofssatzung).

Dieser Aufruf zur Einebnung von Grabstätten gilt nicht für den alten Friedhof in dem Ortsteil Eiweiler.

Auf diesem Friedhof werden Grabstätten nur auf besonderen Antrag der Verfügungs- bzw. Nutzungsberechtigten eingeebnet. Antragsformulare sind bei der Friedhofsverwaltung erhältlich.

Weitere Auskünfte erteilt die Friedhofsverwaltung, Frau Kirsch (Tel. 06806/911-156).

Der Aufruf der einzuebnenden Grabstätten kann auch in dem Informationskasten des jeweiligen Friedhofes nachgelesen werden.

66265 Heusweiler, 09. Dezember 2020

Thomas Redelberger

Bürgermeister

Sperrung des Fröhner Waldes

Die Forstverwaltung von Wegener hat die Gemeindeverwaltung darüber informiert, dass es derzeit wegen Fäll- und Rückearbeiten immer wieder zu Vollsperrungen von Wegen im Fröhner Wald kommen wird. Von den Sperrungen betroffen ist auch der Premiumwanderweg „Frohn-Wald-Weg“ auf dem Gebiet der Gemeinde Heusweiler.

Das beauftragte Forstunternehmen ist gehalten, nach Möglichkeit eine Umleitung für diesen Wanderweg auszuschildern.

Im gesamten Bereich kommt es zu starken Beeinträchtigungen und Einschränkungen. Es wird eindringlich darum gebeten, dass die Warnhinweise, die Sperr- und Verbotsschilder zur eigenen Sicherheit  unbedingt beachtet werden.

Heusweiler, den 11.01.2021

Thomas Redelberger

Bürgermeister

Stellenausschreibung

   
Die Gemeinde Heusweiler sucht zum 01. Juli 2021 eine/n   Erzieher/in (m/w/d)   für die Kindertagesstätte Kleine-Leute-Haus im Ortsteil Heusweiler. Es handelt sich dabei um eine unbefristete Teilzeitstelle mit einer Arbeitszeit von 30,0 Stunden.  
Wir erwarten eine abgeschlossene Berufsausbildung als staatlich anerkannte/r Erzieher/in,
sehr gute fachliche Kenntnisse,
soziale Kompetenz und gute Kommunikationsfähigkeiten.  
Ihr Aufgabengebiet umfasst Betreuung und Erziehung von Kindern im Krippen- und Kindergartenalter
Vorbereitung und Durchführung von Beschäftigungsangeboten
Arbeit in der Gruppe
Zusammenarbeit mit den Eltern
Durchführung von Veranstaltungen in der Einrichtung  
Die Vergütung richtet sich nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD) und erfolgt in der Entgeltgruppe S 08a TVöD-SuE. Für Ihre Altersvorsorge bieten wir eine Betriebsrente der RZVK des Saarlandes.   Für die Besetzung der Stelle wird eine verantwortungsbewusste und qualifizierte Persönlichkeit mit organisatorischen Fähigkeiten und Sozialkompetenz gesucht. Des Weiteren wird Kreativität, Teamfähigkeit, selbstständiges Arbeiten sowie ein freundliches Auftreten und die Bereitschaft zur Weiterbildung erwartet. Für die Spracherziehung sind Französischkenntnisse von Vorteil. Die ausgeschriebenen Stellen sind auch für Berufseinsteiger geeignet.   Die Gemeinde Heusweiler verfügt über einen Frauenförderplan und verfolgt auf dieser Grundlage das Ziel, eine Unterrepräsentanz von Frauen zu beseitigen. Wir fordern daher Frauen ausdrücklich zur Bewerbung auf. Schwerbehinderte Bewerber/innen werden im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen bevorzugt berücksichtigt.                                                    
Weitere Auskünfte erteilt Ihnen gerne Frau Ewen (Telefon: 06806/911-168, E-Mail: s.ewen@heusweiler.de).   Bei Interesse wenden Sie sich bitte mit Ihren Bewerbungsunterlagen bis spätestens 03. Februar 2021 (Ausschlussfrist) an den Bürgermeister der Gemeinde Heusweiler, Saarbrücker Straße 35, 66265 Heusweiler. Gerne können Sie sich auf diese Stelle auch online bewerben. Senden Sie dazu Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen an die folgende E-Mail Adresse: personal@heusweiler.de  
Schriftlich eingereichte Bewerbungsunterlagen werden nach Abschluss des  Auswahlverfahrens vernichtet, sofern nicht eine Herausgabe geltend gemacht wird. Auf die Übersendung von Originalen, Klarsichthüllen, Schnellheftern und  insbesondere Bewerbungsmappen bitten wir daher dringend zu verzichten. Eine Rücksendung der Bewerbungsunterlagen ist nur bei gleichzeitiger Einsendung eines ausreichend frankierten und adressierten Rückumschlages möglich.  
„Datenschutzhinweis: Wenn Sie sich bei uns bewerben, verarbeiten wir diejenigen Informationen, die wir im Rahmen des Bewerbungsverfahrens von Ihnen erhalten, zum Zwecke der Entscheidung über die Stellenbesetzung. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitungen im Rahmen des Bewerbungs- und Auswahlverfahrens ist Art. 6 Abs. 1 b und Art. 88 Abs. 1 DSGVO i.V.m. § 26 Saarländisches Datenschutzgesetz (SDSG) und § 95 Abs. 3 Saarländisches Beamtengesetz (SBG).“  
Heusweiler, 06.01.2021  
Der Bürgermeister Redelberger

Sitzung des Bau- und Verkehrausschusses

Am Montag, dem 18.01.2021, um 18:00 Uhr, findet im großen Sitzungssaal des Rathauses eine öffentliche/nicht öffentliche Sitzung des Bau- und Verkehrsausschusses statt.

Der Bevölkerung wird hiervon Kenntnis gegeben.

Tagesordnung

Öffentlicher Teil

1Annahme der Niederschrift über die Sitzung des Bau- und Verkehrsausschusses vom 07.12.2020 (öffentlicher Teil)
2Mitteilungen und Verschiedenes

Nichtöffentlicher Teil

3Annahme der Niederschrift über die Sitzung des Bau- und Verkehrsausschusses vom 07.12.2020 (nicht öffentlicher Teil)
4Präsentation Entwurfsplanung Regenrückhaltung Eiweiler (Sandfang)
5Satzungen
5.1Bebauungsplan „Industrie- und Gewerbepark Eiweiler Nord“ im Ortsteil Eiweiler – Aufstellungsbeschluss und Beschluss zur frühzeitigen Beteiligung
5.2Änderung des Durchführungsvertrages zum Vorhabenbezogenen Bebauungsplan „Trierer Straße 89-91, Würth-Filiale mit Bistro und Cafébereich“
6Grundstücksflächen im Gemeindebezirk Eiweiler – Antrag der CDU-Gemeinderatsfraktion
7Einsatz von Streusalz auf Bürgersteigen der Gemeinde – Antrag der GBH-Gemeinderatsfraktion
8Vergaben von Lieferungen und Leistungen
8.1Umbau und Erweiterung St. Barbarahalle Kutzhof – Erneuerung der Dacheindeckung
9Mitteilungen und Verschiedenes

Heusweiler, den 7. Januar 2021

Thomas Redelberger

Bürgermeister

Öffentliche Bekanntmachung über die Festsetzung der Grundsteuer A und B sowie der Hundesteuer in der Gemeinde Heusweiler für das Jahr 2021

Die Gemeinde Heusweiler gibt gemäß § 27 Abs. 3 Grundsteuergesetz (GrStG) in der derzeit geltenden Fassung und §10 der 5. Änderungssatzung über die Erhebung der Hundesteuer in der derzeit geltenden Fassung bekannt, dass die Grundsteuer sowie die Hundesteuer für das Kalenderjahr 2021 in der zuletzt veranlagten Höhe festgesetzt wird. Die Grundsteuer sowie die Hundesteuer 2021 wird mit den zuletzt festgesetzten Vierteljahresbeträgen jeweils am 15. Februar, 15. Mai, 15. August und 15. November 2021 fällig. Für Steuerpflichtige, die von der Möglichkeit des § 28 Abs. 3 GrStG Gebrauch gemacht haben, wird die Grundsteuer in einem Betrag am 01. Juli 2021 fällig. Werden Steuerbescheide für das Kalenderjahr 2021 erteilt, so sind die darin festgesetzten Beträge zu entrichten. Für diejenigen Steuerpflichtigen, die sich am SEPA-Basis-Lastschriftverfahren beteiligen, wird die Grundsteuer sowie die Hundesteuer zu den Fälligkeitsterminen abgebucht. Mit dem Tage der öffentlichen Bekanntmachung dieser Steuerfestsetzung treten für die Steuerpflichtigen die gleichen Rechtswirkungen ein, wie wenn ihnen an diesem Tage ein schriftlicher Steuerbescheid zugegangen wäre. Gegen diese Steuerfestsetzung durch öffentliche Bekanntmachung kann innerhalb eines Monats nach der Bekanntgabe Widerspruch erhoben werden. Der Widerspruch ist schriftlich oder zur Niederschrift bei der Gemeinde Heusweiler (Rathaus), Saarbrücker Straße 35, 66265 Heusweiler oder dem Rechtsausschuss für den Regionalverband Saarbrücken, Europaallee 11, 66111 Saarbrücken einzulegen. Einwendungen, die sich gegen die Steuerpflicht überhaupt oder gegen den Steuermessbetrag richten, sind nicht mit dem vorbezeichneten Rechtsbehelf geltend zu machen, sondern beim Finanzamt anzubringen, dass den Steuermessbescheid erlassen hat. Die Einlegung des Rechtsbehelfs hat keine aufschiebende Wirkung, d.h. die angeforderten Steuern und Beiträge müssen auch dann fristgerecht bezahlt werden, wenn Widerspruch erhoben wurde. Werden die angeforderten Beträge nicht bis zum Ablauf des Fälligkeitstages entrichtet, so ist gemäß § 240 der Abgabenordnung in der z. Zt. geltenden Fassung für jeden angefangenen Monat der Säumnis ein Säumniszuschlag von 1 v.H. des rückständigen auf 50,00 Euro nach unten abgerundeten Steuerbetrages zu zahlen.

Heusweiler, den 08. Januar 2021

Der Bürgermeister

Thomas Redelberger